Artikel mit dem Tag "2020"



Frank Giering im Kino · 07. August 2020
Das MARK Salzburg zeigt in der Veranstaltungsreihe »Nox Cinema« regelmäßig Filme aus dem Genre Horror. Diesen Monat fiel die Wahl per Publikumsabstimmung auf »Funny Games«. Der Eintritt ist kostenlos.
Frank Giering im Fernsehen · 31. Juli 2020
Der August bietet mit so unterschiedlichen Produktionen wie »Die Halbstarken«, »Opernball«, »Gran Paradiso«, »Die Rosenzüchterin, »Die Bremer Stadtmusikanten« und »Jerry Cotton« einen bunten Querschnitt durch das Werk von Frank Giering.

Frank Giering im Kino · 01. Juli 2020
Das Kino filmRaum in Hamburg verlegt seinen Betrieb diesen Sommer ins Freie und erweitert sein OpenAir Programm im Stadtpark Elmsbüttel deutlich. Jeden Freitag ist unter dem Motto »Kino schafft Brücken, bringt zusammen!« zudem ein gemeinnütziges und damit eintrittsfreies OpenAir Kinoerlebnis geplant, bei dem auch »Absolute Giganten« zu sehen sein wird.
Frank Giering im Fernsehen · 30. Juni 2020
Der Juli verspricht einige Highlights mit Frank Giering zur Prime Time. Neben Anatomie 2 und Gran Paradiso sind nach längerer Abstinenz auch wieder Jerry Cotton und Hierankl im Programm. Der HFF-Abschlussfilm des Regisseurs Hans Steinbichler eröffnet dabei gleichzeitig den »FilmDebüt-Sommer« anlässlich des 20-jährigen Bestehens dieser Reihe. Ebenfalls im Programm ist die Folge »Für das Leben eines Freundes« der Reihe »Alarm für Cobra 11« und der erste Teil der Zweiteilers »Opernball«.

Der Autorin Alexandra Seitz gelingt für das Filmmagazin ray das Kunststück, mit nur wenigen, dafür wunderbar poetischen und berührenden Worten nicht nur an das künstlerische Schaffen Frank Gierings und seinen viel zu frühen Tod zu erinnern, sondern vor allem auch den Menschen hinter dem Schauspieler noch einmal lebendig werden zu lassen. Schöner kann ein Nachruf eigentlich nicht sein.
»Leidenschaftlicher Schauspieler, großer Melancholiker« Mit diesen Worten beginnt der Autor Massimo Rogacki seinen ausführlichen Nachruf, den die Volksstimme Frank Giering zum heutigen zehnten Todestag gewidmet hat. Ein Besuch auf dem Neustädter Friedhof, wo der Magdeburger Schauspieler seine letzte Ruhe gefunden hat, zeigt, dass Frank Giering nach wie vor unvergessen ist.

Zehn Jahre... doch wer so berührt, der bleibt.
Frank Giering im Kino · 18. Juni 2020
Auch im Rahmen des Lüneburger Kultursommers auf den Sülzwiesen hat man dieses Jahr Gelegenheit, »Absolute Giganten« auf großer Leinwand im eigenen Auto zu erleben. Karten für die Autokino-Vorstellungen sind dabei ausschließlich auf den Seiten des Veranstalters und im Vorverkauf erhältlich.

Zum bevorstehenden zehnten Todestag würdigt die Online Redaktion des Stern Frank Giering mit einem aktualisierten Nachruf. Unter dem Titel »Der Schauspieler mit dem traurigen Blick – vor 10 Jahren starb Frank Giering« erinnert die Redaktion »an einen Künstler, den zeitlebens große Unsicherheit quälte.« In sehr poetischen Worten sieht der Autor Carsten Heidböhmer eine Parallele zwischen Frank Gierings vielleicht schönster Rolle als Floyd in Absolute Giganten und seinem viel zu frühen Tod.
Der Stadtrat Magdeburg hat soeben dem Antrag zugestimmt, eine Straße nach dem Magdeburger Schauspieler Frank Giering zu benennen. In welchem Rahmen diese Benennung erfolgen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Insofern besteht weiterhin die Hoffnung auf eine mögliche feierliche Einweihung, um diese kleine, aber feine Ehrung gebührend zu würdigen. Der Druck wurde über einen Tweet der Stadtratsfraktion der Grünen zumindest schon einmal aufgebaut.

Mehr anzeigen